We want you to be completely satisfied!

Via the live chat integrated in the shop, the Europe-wide free telephone hotline, by fax or email, we are happy to answer your questions personally and take orders.

ATEX-Richtlinie

Die unterschiedlichen Ex-Zonen einfach erklärt

Bei der ATEX-Richtlinie handelt es sich um eine EU-Direktive auf dem Gebiet des Explosionsschutzes: ATEX-Richtline 2014/34/EU, ehemals ATEX-Richtlinie 94/9/EG. Umgangssprachlich gesagt ist es also eine „EU-weite Vorgabe“.

ATEX ist französisch und die Abkürzung für AThmosphère EXplosibles. Es geht hier also immer um explosive Athmosphären/“Luft“. Dabei kann es sich um explosives Gase handeln (Tankstellen, Lackierereien, Lagerräume für Farben etc.) oder aber auch Stäube handeln. Staubexplosionen sind nicht zu vernachlässigen. Durch die Presse sind die Unfälle hinreichend bekannt: Bergwerke, Mehl-Produktion etc. Und Ziel der Richtlinie ist es, Personen zu schützen, die in diesen Bereichen arbeiten.

Die ATEX-Richtlinie kennt nun drei Kategorien:

Kategorie 1: Gefahr besteht ständig, häufig oder über längere Zeiträume

Kategorie 2: Gefahr besteht gelegentlich

Kategorie 3: Gefahr besteht selten und nur kurzzeitig

Da das Verhalten bei Staub und explosiven Gasen unterschiedlich ist, werden die Kategorien in Zonen unterteilt.

Kategorie 1: Gefahr besteht ständig, häufig oder über längere Zeiträume 

Gas: Zone 0

Staub: Zone 20

Kategorie 2: Gefahr besteht gelegentlich

Gas: Zone 1

Staub: Zone 21

Kategorie 3: Gefahr besteht selten und nur kurzzeitig

Gas: Zone 2

Staub: Zone 22

Die ATEX-Zonen im Datenblatt

Auf vielen Produkten findet man vor allem die Zonenbezeichnungen – und nicht die Kategorie-Bezeichnungen. So zum Beispiel auch in dem Datenblatt unserer LED-EX-Leuchte ZALUX Acquex LED-M (siehe Bild rechts), aber auch der anderen EX-Leuchten.

Der Ausweis ist zwingend notwendig. 

In jedem Datenblatt/jeder Produktbezeichnung muss die EX-Klasse ausgewiesen werden

Die unterschiedlichen Zonen in der Anwendung

Die EX-Zonen anhand eines Beispiels erklärt. 

Hier: Gas (kein Staub). Unsere LED EX-Leuchte ZALUX Acquex dürfte also im gelben Bereich (Zone 2) aufgehängt werden.

Die Temperaturklassen in der ATEX-Richtlinie

Zusätzlich werden in der ATEX-Richtlinie noch die Temperaturklassen definiert. Die Klassen geben an, welche maximale Oberflächentemperatur vorliegen darf.

T1 = 450°C 

T2 = 300°C

T3 = 200°C

T4= 135°C

T5 = 100°C

T6 = 85°C

Wichtig ist also vor der Kauf bzw. Installation einer LED-Exleuchte herauszufinden/zu definieren, um was für eine Umgebung es sich hierbei handelt. Wie den Zonen und Klassen zu entnehmen ist, sind die Anforderungen an eine Leuchte bei einer offenen Tankstelle (gelegentliche Gase) oder gut durchlüfteten Lackiererei anders als bei einem Lagerraum mit Verdünnungsmitteln/Lacken (permanente Gase) oder gar einem Kohlebergbau. 

Hier findest du ein anschauliches YouTube Video, was die ATEX-Richtlinie noch einmal genau erläutert.