Menu

Cookie-Hinweis

Auch wir verwenden Cookies. Dadurch funktioniert die Website noch besser. Wir verwenden Sie unter anderem zur Spracheinstellung und für Session-Informationen.

Energiesparende LED-Beleuchtung für deine Reithalle

Die ideale und dazu kostengünstige Beleuchtung für deinen Pferdestall, die Reithalle und den Reitplatz zu finden ist ganz einfach. Was du beachten solltest und welche Vorteile der Umstieg auf LED-Beleuchtung bringt, erklären dir die Lichtexperten.

Den Reitstall richtig beleuchten

Leuchten im Reitstall müssen Staub, Feuchtigkeit, Schmutz und Belastung gewappnet sein.
Sie sollten also mit einem hohen Schutzwert von ≥IP54 ausgestattet sein. Ansonsten ist der Anspruch an die Stallbeleuchtung eher funktional. Wege, Pferdeboxen sowie Sattelkammern und Abstellräume sollten ausreichend Licht bieten. Gerade in der Sattelkammer empfiehlt sich die Einbindung von Sensorik. Meist wird sie nur kurz genutzt, das Licht brennt aber dauerhaft. Mit Hilfe von Bewegungsmeldern lässt sich eine Menge Geld und Energie sparen.

 

Die richtige Beleuchtung für Reithalle und -platz

Bei der idealen Beleuchtung deiner Reithalle oder -platzes sollte sowohl auf die Bedürfnisse des Menschen als auch auf die des Pferdes eingegangen werden. Denn beide unterscheiden sich stark in ihrem Sehvermögen: während Menschen sich eher an Dunkelheit stören, reagieren Pferde empfindlich bezüglich starker Schwankungen der Helligkeit.

Daher sollte der Trainingsort hell und gleichmäßig beleuchtet sein, um die Arbeit für Mensch und Tier so angenehm wie möglich zu gestalten.

Dabei ist zu beachten, dass für den Turnier- oder Wettkampfbetrieb andere Beleuchtungsstärken erforderlich sind als für das Training oder den Freizeitbetrieb.

Die Beleuchtungsstärke, gemessen in Lux, sagt aus, wie viel Licht am Boden ankommt.

Minimale Anforderung sind 200 Lux. Für das Training und regionale Wettbewerbe empfehlen sich jedoch 300 Lux, für nationale und internationale Wettbewerben sogar  500 Lux.

Diese Werte sind nicht gesetzlich vorgeschrieben, basieren jedoch auf den Empfehlungen, die in der europäischen Norm DIN EN 12193 „Sportstättenbeleuchtung“ vorgegeben sind.

Gute Ergebnisse mit hoher Energieeffizienz liefert LED-Lichtband, welches sich über die ganze Halle erstreckt und so für gleichmäßiges, helles Licht sorgt. Alternativ kann man mit den robusten Highbay-Leuchten von EiKO arbeiten. Beides lässt sich, um zusätzlich Geld zu sparen, mit Bewegungs- oder Tageslichtsensorik verbinden.

Geeignete Leuchten für die jeweiligen Bereiche im Reitstall haben wir in dieser Skizze zusammengetragen:

LED-Beleuchtung für Reitplatz, Reithalle und den Reitstall

 

LED-Strahler von EiKO mit 5.000 Lumen und IP65

Reitplätze sollten auch im Dunkeln perfekte Lichtbedingungen erfüllen, um Pferd und Reiter den Spaß an der Arbeit zu erhalten und für Sicherheit zu sorgen. LED-Strahler von EiKO bieten eine sehr gute Ausleuchtung bei kostengünstiger Anschaffung und Betrieb.

 

Wie das Ganze am Ende aussehen kann, zeigen wir dir in diesem Video:

 

Die Strahler sind außerdem einfach zu montieren und dank des schwenkbaren Montagebügels im individuellen Winkel am Mast zu befestigen. Bei einem Verbrauch von lediglich 50W bei einer Leistung von 5000 Lumen sind die EiKO LED-Strahler deutlich effizienter als vergleichbare Modelle – auch das haben wir im Video getestet:

 

LED-Strahler (EiKO) mit Bewegungsmelder (Züblin)

Zusätzlich mit einem Bewegungsmelder kombiniert, entfällt das Risiko, dass das Licht aus Versehen eingeschaltet gelassen wird. Dazu eignet sich beispielsweise unser Set aus LED-Strahler mit Bewegungsmelder von EiKO Züblin.

 

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar. Gerne können Sie über die Produktdetail-Seite eine persönliche Anfrage an uns starten, oder uns via Chat oder Hotline kontaktieren.

Produktvergleich

Effizienzvergleich

Effizienzvergleich