Service­nonplus­ultra

Wir möchten, dass du rundum zu­frieden bist. Daher sind unsere Lichtexperten europaweit für dich kostenlos erreichbar. Gern beantworten wir Dir deine Fragen – Los geht’s!

Weitere Informationen

LED-Deckenleuchten 

Deckenleuchten bilden gewissermaßen die Grundbeleuchtung in den meisten Anwendungen. Erst danach ziehen zusätzliche Leuchten in die Räumlichkeiten ein. Dabei ist die Auswahl an Leuchten für deine Decke schier grenzenlos – und stark vom Anwendungsbereich abhängig. 

Die richtige Deckenbeleuchtung finden 

Zunächst einmal muss deine neue Leuchte zu ihrem Einsatzbereich passen. So finden in Wohnbereichen, Hotels oder der Gastronomie eher Objekte Einzug, die sich stylisch in das architektonische Gesamtbild einfügen. Es eignen sich hochwertige Deckenspots, ebenso wie von der Zimmerdecke abhängende Lichtquellen. Letztere wird gerne als mehrflammige Version gewählt. Für welche Deckenbeleuchtung du dich entscheidest, ist letztlich Geschmackssache.  Als Lichtfarbe wird in solch wohnlichen Atmosphären gerne warmweiß gewählt. Wohingegen tageslichtweiße oder kaltweiße Lichtfarben in Bereichen, in denen Konzetration gefördert wird eingesetzt werden. 

Deckenleuchten, die in Büros, Foyers, Praxen oder Konferenzräumen eingesetzt werden, erfordern normgerechtes helles Licht. Das Design fällt meist etwas schlichter aus. Möchtest du Leuchten in sanitären Bereichen installieren, ist zusätzlich auf einen ausreichenden IP-Schutz zu achten. 

Warum LED-Deckenleuchten? 

LED bringt immer den Vorteil hoher Energieeffizienz mit sich. Dazu sind LED-Leuchten wartungsarm und besonders langlebig. Vor allem bei Leuchten unter hohen Decken oder installiert in Büros oder Praxen schafft das neben der Kostenersparnis auch großen Komfort. 

Viele LED-Deckenleuchten bieten die sind dimmbar - entweder einfach über den Lichtschalter oder sogar steuerbar via Fernbedienung oder App. 

Bei Fragen zu unseren Deckenleuchten oder passenden Alternativen für die Ausleuchtung deiner Anwendung, nimm gerne Kontakt zu uns auf.