Service­nonplus­ultra

Wir möchten, dass du rundum zu­frieden bist. Daher sind unsere Lichtexperten europaweit für dich kostenlos erreichbar. Gern beantworten wir Dir deine Fragen – Los geht’s!

Weitere Informationen

Außenleuchten mit Bewegungsmelder 

Rund um dein Haus oder Gewerbe Außenbeleuchtung mit Bewegungsmeldern zu installieren ist nicht nur aus praktischen Gründen sinnvoll. Wir erklären dir, was du beachten musst und wie du das richtige Modell für deine Anwendung findest. 

Vorteile von Außenwandleuchten mit Sensor 

Komfort: automatisiertes Licht außen spart dir in vielen Fällen den Weg zum nächsten Lichtschalter. Vor allem Wandleuchten draußen sind häufig nicht in der Nähe der Schaltung. 

Effizienz: deine Außenleuchten schalten nur dann, wenn das Licht auch gebraucht wird. Dauerlicht ist nicht mehr notwendig. Das spart Energiekosten und schont zugleich die Umwelt. 

Sicherheit: mit Außenlampen mit Bewegungsmeldern sorgst du gleich in zwei Aspekten für Schutz. Einmal vermeidest du Unfallgefahr aufgrund schlechter Ausleuchtung von Stolperfallen oder vergleichbarem. Zum anderen wirkt plötzlich angehendes, helles Licht abschreckend auf potenzielle Einbrecher. 

Sichtbarkeit: für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Automatisch geschaltete Lampen sorgen für Helligkeit, sobald jemand dein Grundstück betritt. So lässt du deinen Besuch oder deine Kunden nicht im Dunkeln stehen und gibst ihnen die Möglichkeit sich zu orientieren. 

LED-Sensorleuchten 

Außenleuchten, bei denen der Bewegungsmelder integriert ist, erweisen sich als besonders tauglich. Es muss kein separater Sensor verbaut werden. Das erspart einiges an Arbeit und Aufwand. Entscheidest du dich dennoch für einen gesonderten Bewegungsmelder für deine Außenleuchten, sind Anbringungsort und Erfassungswinkel entscheidend. Schlau platziert, schaltest du mit einem Bewegungssensor deine gesamte Beleuchtung rund um Haus und Hof. 

Der richtige Erfassungswinkel 

Damit die Sensorik deiner Außenleuchten jede gewünschte Bewegung registriert, solltest du dir vorher Gedanken über den benötigten Erfassungswinkel machen. Während an Hauseingang 90° völlig ausreichen, solltest du für die Installation an der Hausecke mindestens 240° wählen. So erfasst der Bewegungssensor für deine Außenleuchten beide Hauswände zuverlässig. Eine einzelne Wand ist mit 180° ausreichend abgedeckt. 

Sensorleuchten mit Kamera 

Maximale Sicherheit schaffst du mit der Kombination aus Bewegungsmelder und Kamera. Sobald jemand deinen Eingangsbereich betritt, schaltet das Licht und du kannst sofort nachschauen, ob der Besuch erwünscht ist. Besonders innovativ und praktisch ist die XLED Cam von Steinel. Mit zusätzlich verbauter Gegensprechanlage erhältst du das Komplettpaket für deine sichere Eingangsbeleuchtung.

Sensor Außenleuchten mit Solar

Leuchten mit Bewegungsmelder und Solartechnik erweisen sich als besonders effizient. Für diese Variante brauchst du gar keinen Strom, sodass du auch keine Verkabelung vornehmen musst. Um optimal zu laden, sollten die Leuchten so platziert sein, dass sie von der Sonne direkt angestrahlt werden. 

Bei Fragen zur sensorgesteuerten Außenbeleuchtung, nimm gerne Kontakt zu unseren Lichtexperten auf.