Versandkostenfrei ab 50€ netto

Phasenverschiebung

In der Elektrotechnik ist vornehmlich die Phasenverschiebung zwischen Strom und Spannung gegeben. Sie entsteht durch induktive und kapazitive Anteile des Verbrauchers und die daraus resultierende Abweichung der Scheinleistung von der Wirkleistung und erzeugt damit eine Blindleistung.

Die Phasenverschiebung wird mit dem Winkel φ angegeben. Sie ist auch unter den Begriffen Phasenlage oder Phasendifferenz bekannt und liegt dann vor, wenn zwei Wechselgrößen gleicher Frequenz zu verschiedenen Zeiten ihre Nullwerte und Maxima erreichen.