Service­nonplus­ultra

Wir möchten, dass du rundum zu­frieden bist. Daher sind unsere Lichtexperten europaweit für dich kostenlos erreichbar. Gern beantworten wir Dir deine Fragen – Los geht’s!

Weitere Informationen

Effiziente Sensorik für deine Beleuchtung 

Um eine intelligente und energieeffiziente Beleuchtungssteuerung zu schaffen, lässt sich LED-Beleuchtung ideal mit Sensoren kombinieren. 

Sensoren fallen in den Bereich der automatischen Lichtsteuerung. Man unterscheidet in der Regel zwischen Präsenzsensoren, Bewegungssensoren und Lichtsensoren. 

Präsenzsensoren und Bewegungssensoren 

Das Licht wird geschaltet, sobald Bewegung erkannt wird. Sie finden sowohl in Innen- als auch in Außenbereichen ihren Einsatz. Die Wahl des richtigen Sensors richtet sich nach den Bedürfnissen des Anwendungsbereiches. Die meisten Hersteller setzen im Außenbereich Bewegungssensoren und im Innenbereich Präsenzsensoren ein. Präsenzsensoren haben meist eine höhere Empfindlichkeit als Bewegungssensoren. 

Lichtsensoren oder Dämmerungssensoren 

Licht wird geschaltet, sobald eine bestimmte Beleuchtungsstärke unterschritten wird. Dafür misst der Helligkeitssensor entweder die Menge an Tageslicht draußen oder an künstlichem Licht drinnen. Bei welcher Beleuchtungsstärke der Sensor zusätzliches Licht schaltet, wird vorher individuell festgelegt.