Menu

Cookie-Hinweis

Auch wir verwenden Cookies. Dadurch funktioniert die Website noch besser. Wir verwenden Sie unter anderem zur Spracheinstellung und für Session-Informationen.

Reithalle
Paddock Sattelkammer Reithalle Reiterstübchen Pferdeboxen & Stallgassen

Paddock

Um die Sicherheit und Pferd und Reiter zu gewährleisten, ist es wichtig, dass der Paddock hell und gleichmäßig ausgeleuchtet ist. Mit unseren sparsamen LED-Leuchten können Sie hier außerdem eine Menge Energiekosten einsparen.

Zum Reithof

Sattelkammer

Die Sattelkammer sollte funktional und hell beleuchtet werden. Verbinden Sie Ihre LED-Leuchten mit einem Bewegungssensor - so wird das Licht nur dann eingeschaltet, wenn es wirklich benötigt wird.

Zur Sattelkammer

Reithalle

Die Reithalle ist das Herzstück Ihres Reiterhofes. Eine helle gleichmäßige Ausleuchtung sorgt dafür, dass sich Pferd und Reiter nicht durch störende Lichtreflexe ablenken lassen. Welche Eigenschaften Ihre Beleuchtung für Reithallen noch haben sollte, erfahren Sie weiter unten.
Zur Reithalle

Reiterstübchen

Schaffen Sie im Reiterstübchen eine gemütliche Athmosphäre mit warm-weißem oder neutral-weißem Licht. Welche Leuchten sich dafür besonders gut eignen, sehen Sie unten im Text.

Zum Reiterstübchen

Pferdeboxen & Stallgassen

Die Stallungen sollten hell und gleichmäßig ausgeleuchtet sein. Wählen Sie robuste Leuchten, die gegen Staub und Wasser geschützt sind. Welche Leuchten sich hierfür besonders gut eignen, erfahren Sie mit Klick auf den Button.
Zu den Pferdeboxen

Perfektes Licht für Reithallen

• Gleichmäßige und blendfreie Ausleuchtung
• Optimale Konzentrationsfähigkeit für Pferd und Reiter 
• Energieeinsparung durch LED-Technologie

DIE RICHTIGE BELEUCHTUNG FÜR
IHRE REITHALLE

Bei der Beleuchtung der Reithalle oder eines Reitplatzes sollte sowohl auf die Anforderungen des Pferdes, als auch auf die des Menschen eingegangen werden. Denn Mensch und Pferd haben nicht dasselbe Sehvermögen: während Menschen sich häufig stark an Dunkelheit stören, sind Pferde empfindlicher gegenüber starken Unterschieden in der Helligkeit. Eine Reithalle sollte also hell und gleichmäßig beleuchtet sein, um die Arbeit darin für Mensch und Tier angenehm zu gestalten.

Für den Turnier- und Wettkampfbetrieb sind jedoch andere Beleuchtungsstärken erforderlich, als für den Freizeit-Betrieb oder das Training.

Wir zeigen Ihnen worauf Sie bei dem jeweiligen Anwendungsfall achten sollten und wie Sie die Reitstunde für Pferd und Reiter so angenehm wie möglich gestalten.
Aber nicht nur in der Reithalle wird gutes Licht benötigt, wir zeigen Ihnen auch worauf es bei der Stall- und Sattelkammerbeleuchtung ankommt und wie Sie im Reiterstübchen eine gemütliche Atmosphäre schaffen. :)

Umrüstung und Montage der Beleuchtung auf einem Reitplatz

fotolia_189742156_subscription_monthly_xxl_1

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Kontaktieren Sie unverbindlich unsere Experten für alles rund ums Thema “Beleuchtung für Reithallen und Reitplätze”

Gesetzliche Anforderungen

Gesetzlich vorgeschriebene Werte gibt es für diese Bereiche nicht,
jedoch basieren die Regelungen der meisten Versicherungen auf den Empfehlungen, die in der europäischen Norm DIN EN 12193 „Sportstättenbeleuchtung“ vorgegeben sind.

1. Beleuchtungsstärke

Die Beleuchtungsstärke, gemessen in der Einheit „Lux“ gibt die Lichtmenge an, die am Boden ankommt und hat Einfluss darauf, wie viel Licht an der Decke angebracht werden muss.

Diese Werte sind Mindestvorgaben, können jedoch als Richtwerte dienen, da damit in den meisten Fällen eine Beleuchtungsstärke vorgeschrieben wird, die weit ausreichend ist.

Wettbewerb Reithalle international:
500 Lux

Wettbewerb Reithalle regional:
300 Lux

Training / Schulbetrieb:
300 Lux

2. Blendung

Achten Sie bei der Auswahl und Montage Ihrer Leuchten darauf, dass diese weder Pferd, noch Reiter blenden. Auftretende Lichtreflexe wirken störend und ablenkend und können unter Umständen sogar gefährlich werden, wenn sich Ihr Pferd erschrickt. 

Durch speziell entwickelte Optiken kann eine Blendung verhindert werden; aber auch die Montagehöhe und -winkel sind eine wichtige Voraussetzung für eine sichere Reitstunde.

Um zu erkennen, welche Leuchten wenig oder stark blenden, wird der Grad der Blendung im so genannten UGR-Wert gemessen. 

Beispiel für eine UGR-Tabelle: Quelle DIAL

UGR = Unified Glare Rating

3. Farbwiedergabeindex

Licht soll die Farben der Umgebung am besten so wiedergeben, wie es das Sonnenlicht tut – eine Information darüber, wie gut eine Leuchte dies tut, gibt der Farbwiedergabeindex der Leuchte (CRI = color rendering index).

Ein hoher CRI trägt zur Aufrechterhaltung der Sehleistung bei und optimiert die visuelle Informationsaufnahme während der Reitstunde. 

Farbwiedergabeindex einiger Leuchtmittel

Glühlampe bis 100
LED
65 – 97
OLED80 – 90
Leuchtstofflampe
weiß de Luxe
85 – 98
Leuchtstofflampe weiß70 – 84
Leuchtstofflampe Standard50 – 90

Quelle: Wikipedia

reithalle

INDIVIDUELLE ANFORDERUNGEN
AN DIE BELEUCHTUNG VON REITHALLEN

Schutz vor Staub und Wasser 

Sowohl in den Stallungen als auch in den sandigen Reithallen erklärt es sich von selbst, dass die Leuchten vor Staub und Wasser geschützt sein sollten. Aber auch das kalte Klima in Reithallen (zum Beispiel im Winter durch geöffnete Tore) können die Leistung und Lebensdauer von Ihrer Beleuchtung beeinflussen. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Beleuchtung also auf den IP-Wert. So stellen Sie sicher, dass eingestaubte Leuchten unkompliziert mit Wasser gereinigt werden können. Das verlängert die Lebensdauer der Leuchten und verringert gleichzeitig die Wartungs- bzw. Austauschzyklen Ihrer Leuchten.

Hohe Effizienz

Neue Leuchten mit LED-Technologie können höhere Effizienzen und damit einen geringeren Gesamtenergieverbrauch erreichen. Sie bieten damit im Bereich der Energiekosten einen deutlichen Vorteil gegenüber herkömmlichen Leuchten mit Halogen- oder Leuchtstoff-Technik. Aber auch innerhalb der LED-Leuchten unterscheidet sich die Effizienz: hochwertige Leuchten können deutlich bessere Effizienzen erreichen als Leuchten von Billiganbietern. Besonders auf lange Sicht hat die Effizienz einer Leuchte einen hohen Einfluss auf die Gesamtkosten der Beleuchtung.

Lange Lebensdauer

Besonders bei Investitionen, die einen hohen Wert haben, ist es wichtig, dass diese lange halten und möglichst wartungsfrei funktionieren. Die robusten Feuchtraumleuchten trotzen nicht nur Sand und Staub, sondern auch hohen und niedrigen Temperaturen. Das spricht für die längere Lebensdauer der Beleuchtung. So wird sichergestellt, dass Sie nach der einmaligen Montage jahrelang weder an Wartung, noch an Austausch denken müssen. So kann Ihr Reitbetrieb ungestört fortgeführt werden. 

LED-Leuchten haben deutlich längere Lebensdauern als herkömmliche Leuchten, denn sie können meist bis zu 50000 Stunden betrieben werden, während herkömmliche Leuchten in der Regel 20000 Stunden durchhalten. Bei einer durchschnittlichen Betriebsdauer von 8 Stunden pro Tag und 5 Tagen die Woche, außer an Wochenenden, Feiertagen und Urlaub (also etwa 220 Betriebstage pro Jahr) würden die Leuchten etwa 28 Jahre halten. 

reithalle2

PERFEKTE PRODUKTE FÜR IHRE REITHALLE

Wir haben für Sie Produkte ausgewählt, welche sich ideal für die vielen Anwendungsbereiche in Ihrer Reithalle eignen. Auf alle Produkte geben wir vier Jahre Garantie. Und um Ihnen einen Betriebsausfall zu ersparen, garantieren wir Ihnen, dass wir Ihre Produkte innerhalb von 48 Stunden liefern. Danach geben wir Ihnen in unserem YouTube-Channel Tipps für eine schnelle und einfache Montage.

REITHALLE

Die Reithalle ist für Ihr Pferd sozusagen der Arbeitsplatz. Schaffen Sie hier also für Ihr Pferd und natürlich auch für Sie die besten Bedingungen, um die Reitstunde so angenehm wie möglich zu gestalten.

Achten Sie dazu besonders darauf, dass die Reithalle gleichmäßig ausgeleuchtet wird und keine störenden Lichtreflexe auftreten. Durch das unterschiedliche Sehvermögen von Pferd und Reiter kommt es dazu, dass Pferde empfindlicher gegenüber starken Unterschieden in der Helligkeit sind.

Um eine helle und gleichmäßige Ausleuchtung zu gewährleisten, verwenden Sie dazu entweder ein Lichtband, welches sich durch die ganze Halle erstreckt oder die robusten Highbay-Leuchten von Eiko. Zusätzlich können Sie Ihre Beleuchtung mit einem Bewegungs- oder Tageslichtsensor versehen. So schaltet sich das Licht in der Halle nur an, wenn auch der Reitbetrieb stattfindet – das schont den Geldbeutel… :-)

Und wenn Sie Ihre Beleuchtung mit dem Smartphone bedienen möchten,  verwenden Sie das Casambi-Modul, welches kabellos nachgerüstet werden kann. Wie das genau funktioniert, lernen Sie auf unserem Blog oder YouTube-Kanal.

SATTELKAMMER

In der Sattelkammer muss die Beleuchtung hauptsächlich funktional sein. Statten Sie Ihre Sattelkammer zum Beispiel mit einer Wannleuchte wie die Mondia oder 74er von TRILUX aus. Diese sorgen mit Ihrer robusten PMMA-Wanne für eine gleichmäßige Ausleuchtung und erreichen dank LED-Technologie eine Enegieeffizienz von über 100 lm/W.

Gerade in der Sattelkammer, wo man sich häufig nur kurz aufhält, bietet es sich an einen zusätzlichen Bewegungssensor zu installieren. So ist Ihre Beleuchtung nur dann in Betrieb, wenn sie auch wirklich benötigt wird.

STALLUNGEN

In den Stallungen sind die Leuchten Staub, Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt. Achten Sie deshalb bei der Auswahl Ihrer Leuchten auf den IP-Wert, dieser gibt an, ob die Leuchten für Ihren Anwendungsfall passen (für Stallungen mindestens IP 54). In Reitställen sollten Wege sowie die Pferdeboxen, aber auch Abstellräume und Sattelkammern funktional beleuchtet werden. 

Wichtig ist ebenfalls eine energiesparende Beleuchtung, da das Licht gerade in den dunklen Jahreszeiten lange Zeit eingeschaltet bleibt und die Teilnehmer des Reitbetriebes unter Umständen vergessen, in den Räumen das Licht nach Verlassen auszuschalten. Um dies zusätzlich zu verhindern, können Sie Ihre Beleuchtung mithilfe des Casambi-Moduls auch via Smartphone steuern. Wie das funktioniert erfahren Sie auf unserem Blog.


REITERSTÜBCHEN

Im Reiterstübchen gemütlich einen Kaffee trinken, sich auf die nächste Reitstunde freuen oder vom letzten Turnier in Erinnerung schwelgen. Das alles kann man am besten in gemütlicher, wohliger Atmosphäre.

Verwenden Sie Leuchten mit einer warm- oder neutralweißen Lichtfarbe und einer gleichmäßig hellen Ausleuchtung. Diese erkennen Sie an der Angabe Kelvin; von warmweiß spricht man bei 2700 – 3000 Kelvin; von neutralweiß 3300 – 5300 Kelvin.  Dafür eignet sich die TRILUX Wannenleuchte Mondia besonders gut.

Sie können zusätzlich mit RGB-LED-Tapes farbige Akzente setzen. Dazu einfach die WELOOM LED-Tapes an gewünschter Stelle anbringen und mit Casambi und Ihrem Smartphone steuern. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie in unserem Video.

PADDOCK

Der Paddock dient in Zeiten, wo die Weide nicht genutzt werden kann, zum Auslauf – häufig also im Winter.

Sorgen Sie gerade in der dunklen Jahreszeit für eine gute Ausleuchtung des Paddocks. Hierzu eignen sich die LED Floodlight Strahler. Sie benötigen wenig Energie und bieten eine helle, gleichmäßige Beleuchtung Ihres Außenbereiches.

Wie die Umrüstung auf LED-Technologie bei einem Reitplatz aussehen kann, haben wir für Sie in einem YouTube-Video festgehalten.

Jetzt kostenlos Ihre
Lichtplanung anfragen!

Perfekte Ausleuchtung Ihrer Reithalle
mithilfe individueller Lichtberechnung und Lichtplanung

Nicht immer ist es einfach, zu erkennen, wo wie viel Licht benötigt wird und welche Leuchten geeignet sind. Um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen, sowohl aus Energiekosten- als auch aus Beleuchtungssicht, besteht die Möglichkeit, eine Lichtplanung und -berechnung durchzuführen.

Dabei nutzen wir eine professionelle Software, die die Anforderungen an die Beleuchtung aufnimmt und auf der Basis der ausgewählten Leuchten eine Planung erstellt. Auch ein Vergleich verschiedener Leuchten ist möglich.

Wir bieten Lichtplanungen für Sie kostenfrei an – nehmen Sie einfach Kontakt auf!

pferd

Produktvergleich

Effizienzvergleich

Effizienzvergleich