Menu

Schreinerei

Beleuchtung für Schreinerei, holzverarbeitende Betriebe und Werkstätten

Um die richtige Beleuchtung für Schreinereien, holzverarbeitende Betriebe, Montagehallen und Werkstätten anzubieten, müssen mehrere Themen berücksichtigt werden. Dies sind die gesetzlichen Anforderungen an die Leuchten und die Anforderungen an das Licht/die Leuchten, also das, was ich als Nutzer der Beleuchtung erwarte. Nach der Berücksichtigung dieser Kriterien finden sich passende Produkte für Schreinereien und holzverarbeitende Betriebe. Um das Licht aber wirklich gut einzusetzen und eine perfekte, gleichmäßige Ausleuchtung zu erreichen, ist eine professionelle Lichtberechnung und Lichtplanung zwingend. Und in Kombination mit einem intelligenten Lichtmanagementsystem lässt sich noch mehr Energie sparen und das Licht einfach automatisieren. 

Gesetzliche Anforderungen an die Beleuchtung in der Tischlerei

1. Beleuchtungsstärke 

Die Beleuchtungsstärke, gemessen in der Einheit „Lux“ wird vom Gesetzgeber für die meisten gewerblichen Anwendungsgebiete vorgeschrieben. 

Im Bereich der Holzverarbeitung gibt es verschiedene Tätigkeitsbereiche, für die jeweils unterschiedliche Lux-Werte vorgegeben werden: 

Schleifen, Tischlern, Holzauswahl, Einlegearbeiten: 750 Lux

Arbeiten an Maschinen (Schleifen, Drechseln, Fräsen, Schneiden, Hobeln): 500 Lux 

 Qualitätskontrolle: 1000 Lux

Leimen, Zusammenbau: 300 Lux 

Diese Werte gelten für die Lichtmenge, die am Boden ankommt und haben Einfluss darauf, wie viel Licht an der Decke angebracht werden muss. Diese Werte sind Mindestvorgaben, können jedoch als Richtwerte dienen, da damit in den meisten Fällen eine Beleuchtungsstärke vorgeschrieben wird, die weit ausreichend ist. 

Wir haben die Beleuchtungsstärke in einem kurzen Video für Sie erklärt:

   

2. Farbwiedergabeindex

Licht soll die Farben der Umgebung am besten so wiedergeben, wie es das Sonnenlicht tut – eine Information darüber, wie gut eine Leuchte dies tut, gibt der Farbwiedergabeindex der Leuchte (CRI = color rendering index). Dieser sollte bei Tätigkeiten in Schreinereien und holzverarbeitenden Betrieben >80 sein. 

3. Blendung

Die Leuchten dürfen nicht blenden – dies kann besonders bei der Arbeit an Maschinen zu Gefährdungen kommen und führt auch allgemein zu geringerem Wohlbefinden bei denjenigen, die permanent der Blendung ausgesetzt sind. Deshalb sollte durch die Abdeckung der Leuchte gewährleistet werden, dass keine Blendung entsteht. 

4. Leuchten für feuergefährdete Betriebsstätten - darunter fällt die Schreinerei

Schreinereien sind Betriebsstätten, in denen aufgrund der Arbeiten mit Holz eine erhöhte Staubbelastung auftritt. Deshalb zählen sie zu den feuergefährdeten Betriebsstätten gemäß der Publikation VdS 2033 (link: https://vds.de/fileadmin/vds_publikationen/vds_2033_web.pdf). Deshalb sollten in Schreinereien Leuchten verwendet werden, die das D-Kennzeichen besitzen. Dieses Kennzeichen besagt, dass die Leuchten so konstruiert sind, dass sich keine brennbaren Stäube oder Fasern ablagern können und einen Wärmestau verursachen könnten. Außerdem nehmen sie keine Temperaturen an, bei denen sich Staub oder Fasern entzünden können, sie haben also eine begrenzte Oberflächentemperatur. 

Auch das D-Kennzeichen bei Leuchten haben wir in einem kleinen Video erklärt:

5. Wasser und Staubschutz 

Auch Wasser und Staubschutz sind für Schreinereien und holzverarbeitende Betriebe von erheblicher Relevanz. Diese beiden Schutzarten werden im IP-Schutz einer Leuchte dargestellt. Der Schutz vor Staub stellt dabei die erste Ziffer da, die zweite Ziffer ist der Schutz vor Fremdkörpern und Berührung. Der Schutz vor Wasser schützt die Elektronik der Leuchte, da diese durch Nässe und Feuchtigkeit schnell Schäden nimmt. Der Schutz vor Staub schützt die Umwelt: denn ein Eindringen von Staub in die Leuchte kann zu Explosionen führen und ist damit nicht nur für die Lebensdauer der Beleuchtung entscheidend sondern für die Sicherheit der gesamten Schreinerei oder der Holzverarbeitung. Bei Schreinereien muss ein IP-Schutz von mindestens IP5X haben, also einen Schutz vor Staub. Schutz vor Wasser ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, jedoch empfiehlt sich ein Schutz von mindestens IP54, also ein Schutz gegen Spritzwasser, da durch Reinigung oder andere Vorgänge Wasser an die Beleuchtung kommen kann. 

 

Anforderungen an die Leuchten in einer Holzverarbeitung

1. Energieeffizienz 

Besonders bei der Umrüstung auf neue LED-Leuchten ist ein Ziel ein Effizienzgewinn. Die LED-Leuchten bieten aufgrund ihrer technischen Eigenschaften bereits Vorteile gegenüber herkömmlichen Leuchtstoff- oder Halogenlampen, da sie insgesamt weniger Watt verbrauchen. Jedoch hat sich auch die LED-Technik in den vergangen Jahren stark weiterentwickelt, sodass sich gute und schlechte LED-Lampen mittlerweile durch stark abweichende Effizienzen unterscheiden lassen. Da der Verbrauch der Leuchten jedoch langfristig eine starke Auswirkung auf die gesamten Energiekosten hat, sollte diese Eigenschaft mit hoher Relevanz bewertet werden. Aktuell liegt der Marktstandard bei ungefähr 140 Lumen pro Watt.  

2. Lange Lebensdauer 

Leuchten mit LED-Technik sind in der Anschaffung teurer als solche mit Leuchtstofflampen und Halogenstrahler. Außerdem kann das Leuchtmittel nicht einfach ausgetauscht werden, sondern nur die Leuchte als Ganzes. Der Einsatz von LED-Leuchten lohnt sich aber trotzdem: während selbst neue, hoch effiziente Leuchtstofflampen meistens eine maximale Lebensdauer von 20000 Stunden aufweisen, halten LED-Leuchten mindestens 50000 Stunden, also mehr als doppelt so lange. Deshalb sollte bei einer Auswahl der Beleuchtung für Schreinereien, Montagehallen und andere holzverarbeitende Betriebe auch auf die Lebensdauer der Leuchten einen hohen Wert gelegt werden. 

3. Einfache Montage und Installation 

Montage und Installation der Leuchten machen besonders für Elektriker einen wichtigen Punkt aus. Komplizierte Installation, mit langer Dauer, das Besorgen von vielen speziellen Abhängungen, Endkappen, Verbindungsstücken etc. nervt und kostet Zeit. Viel angenehmer ist eine schnelle und einfache Montage mithilfe praktischer Verbindungsstecker und Rundum-sorglos-Paketen, die direkt allen benötigten Zubehör enthalten. Dann ist die Installation schneller erledigt, ist damit günstiger, und kostet weniger Nerven. Dieser Aspekt ist besonders bei zeitkritischen Projekten zu betrachten, wenn viele Meter Lichtband in wenigen Stunden angeschlossen werden sollen. 

4. Tolles Licht in Tischlerei und Schreinerei

Last but not least – sondern am Wichtigsten bei neuem Licht: es muss einfach toll sein. Hell genug, die passende Lichtfarbe für konzentriertes, professionelles Arbeiten. Eine Lichtfarbe von 5000K eignet sich für diese Bereiche. Leuchten, die große Hallen richtig beleuchten, sollten hohe Lumenpakete von mindestens 4000 Lumen haben, damit nicht die ganze Decke mit Leuchten vollgepflastert werden muss um die gesetzlichen Beleuchtungsstärken zu erreichen. Ist dieses dann noch mit einer Linse angereichert, die für eine passende Lichtverteilung sorgen, steht dem perfekten LED-Licht nichts mehr im Weg. 

 

Geeignete Leuchten für Schreinereien, Montagehallen etc. 

1. LED-Lichtband

Die praktische Lösung für das Beleuchten von großen Hallen ist Lichtband. Hierbei werden keine einzelnen Leuchten aufgehängt, sondern die Leuchten direkt aneinander gesteckt, es werden also quasi meterweise Licht aufgehängt. Dieses hat den großen Vorteil, dass nur ein Kabelkanal gelegt werden muss und dass das Licht durchgehend gleich hell ist – und nicht punktuell strahlt. Durch den Einsatz von Stücken mit weniger Lumen kombiniert mit Stücken mit mehr Lumen können z.B. in der Halle befindliche Lagerflächen mit weniger Licht ausgeleuchtet werden als Arbeitsbereiche. Lichtband ist außerdem für den Einsatz in Hallen und Werkstätten perfekt geeignet, da es für höhere Montagehöhen ab 4m gedacht ist und mit höheren Lumenpaketen ausgestattet wird. 

2. LED-High-Bay Leuchten 

High Bay Leuchten, also klassische Hallenstrahler, sind ebenfalls für den Einsatz in Hallen mit hohen Decken geeignet. In Bereichen, wo sich ein Lichtband eventuell nicht lohnt, oder keine durchgehende Beleuchtung notwendig ist, bieten Hallenleuchten die perfekte Lösung. Sie sind meist sehr einfach zu montieren und sind robust gebaut. 

 

Gute Ausleuchtung in Ihrer Schreinerei mithilfe individueller Lichtberechnung und Lichtplanung 

Um ein wirklich überzeugendes Beleuchtungsergebnis zu erzielen und gleichzeitig noch nur so viel Leuchten zu bezahlen, wie man wirklich braucht, ist der beste Weg, eine professionelle Lichtberechnung und Lichtplanung anzufertigen zu lassen. Hierbei wird durch eine Software unter Einbezug verschiedener Faktoren die optimale Leuchtenverteilung berechnet. Die einbezogenen Faktoren sind sowohl die Größe der Halle, die Montagehöhe, aber auch der Tätigkeitsbereich und damit verbundenen die gesetzlichen Beleuchtungsvorgaben. Zusätzliche Anmerkungen wie Maschinenstellplätze, die ausgespart werden soll, etc. können ebenfalls in die Berechnung mit einbezogen werden. Außerdem können dort verschiedene Leuchten miteinander verglichen werden, um das optimale Ergebnis herauszubekommen. Wir bieten Lichtplanungen für Sie kostenfrei an – nehmen Sie einfach Kontakt aus!

Energiesparen dank professioneller Lichtsteuerung in holzverarbeitenden Betrieben, Montagehallen, etc.

Heutzutage gibt es viele neue Möglichkeiten, Licht einfach und professionell zu steuern. Neben kabelbasierten Steuerungsmöglichkeiten wie DALI und KNX bieten neue Hersteller innovative Lichtmanagementsysteme an, die die Leuchten via Funk steuern – meistens direkt per App vom Smartphone aus. 

Besonders überzeugt hat uns das Lichtmanagementsystem von Casambi. Kleine Module werden an die Leuchten angeschlossen und sofort sind die Leuchten mithilfe der kostenfreien Casambi App per Bluetooth steuerbar. Über die App lassen sich die Leuchten dann schalten und ggf. dimmen, Szenen können erstellt werden, Timer gesetzt werden, etc… 

 

Passende Produkte



Passende Blog-Beiträge

Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.

Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar. Gerne können Sie über die Produktdetail-Seite eine persönliche Anfrage an uns starten, oder uns via Chat oder Hotline kontaktieren.

Effizienzvergleich